Mitsegeln auf der "Kurs270"

Ab Mitte 2022, wenn alle Umbauten und der ganze Papierkram erledigt sind, werden wir Euch auf der Kurs270 Mitsegeltörns anbieten.

Gerne könnt Ihr uns schon jetzt eine Mail an schicken. Wir werden Euch dann informieren, sobald der konkrete Törnplan feststeht. Beachtet hierzu bitte auch unsere Erklärung zum Datenschutz.

Es erwartet Euch ein entspanntes Segelerlebnis mit überdurchschnittlichem Komfort.

Schon das Platzangebot geht weit über das hinaus, was sonst bei Kojencharter üblich ist. In den geräumigen Achterkabinen habt Ihr Stehhöhe und jede Menge Stauraum.

Die Ausrüstung der "Kurs270" lässt keine Wünsche offen.

Unser Konzept

Wir sind in erster Linie kein Reiseveranstalter, sondern 2 Menschen, die aus Leidenschaft segeln und auf einem Boot leben und sich dabei freuen, wenn sie von sympathischen Mitseglern begleitet werden.

Daher bieten wir keine fixen "Wochentörns" an, sondern haben einen Reise-bzw. Törnplan, der Euch sagt, wann wir wo sein werden. Wo Ihr dann ein- und aussteigt und ob Ihr 3 Tage, eine Woche oder einen Monat mit uns segeln wollt, ist ganz von Euren Vorlieben abhängig - und davon, ob eine unserer 4 Gästekojen in dem Zeitraum, der Euch vorschwebt, noch frei ist.

Da wir keine "Wochenrunden" drehen, wird Euer Aussteige- fast immer ein anderer sein als Euer Einsteigehafen.

Ob Ihr schon Segelerfahrung habt oder völlige Neulinge seid, spielt keine Rolle. Wir haben Spaß daran, unsere Erfahrungen weiterzugeben und Euch den wunderbaren Segelsport näher zu bringen. Einzige Ausnahme: Auf Überführungstörns, auf denen wir mehrere Tage am Stück auf See sind, halten wir 2 Plätze für erfahrene Segler frei, die eigenverantwortlich eine Wache übernehmen können.

Unsere Törnplanung

Voraussichtlich im April werden wir einwassern und den Schlag vom Winterlager in Kiel zum Liegeplatz in Wackerballig segeln. Dieser Überführungstörn ist traditionell unseren besten Freunden vorbehalten.

Ab Mai werden wir die Ostsee besegeln z.B. rund Fyn, evtl. nach Kopenhagen, Norwegen...

Voraussichtlich im August beginnt unser langer Überführungstörn in Richtung Süden. Zunächst geht es von der Ostsee aus entweder durch den Nord-Ostseekanal oder rund Skagen in die Nordsee.

Weiter führt uns unser Weg entlang der deutschen und niederländischen Nordseeküste mit Stops z.B. auf den Ostfriesischen und Westfriesischen Inseln, in Den Helder, Den Haag und Oostende.

Den nächsten Abschnitt bilden die Normandie und die Bretagne, evtl. mit einem Abstecher nach England und auf die Kanalinseln.

Eine Woche Pause in Brest gibt uns Gelegenheit, Proviant zu ergänzen und dafür zu sorgen, dass unsere Yacht perfekt für den nächsten Abschnitt vorbereitet ist:

Die Biskaya

Für die gut 330 Seemeilen bis A Coruña veranschlagen wir 2-3 Tage, bevor es dann mit Zwischenstops ganz nach Lust und Laune an der wunderschönen Algarve entlang nach Lagos geht, wo wir uns wieder eine kleine Pause gönnen.

Die bis dahin längste Seereise führt uns nun nach Madeira - 480 Seemeilen Blauwassersegeln.

Madeira werden wir 1-2 Wochen besegeln, bevor wir uns dann weiter auf den Weg nach Süden Richtung Kanaren machen. Auf dem Weg dorthin ankern wir 1-2 Nächte vor den Salvagem-Inseln, die man nur per Yacht erreichen kann.

Nachdem wir ca. 2 Wochen die Kanaren beseglt haben, geht es weiter Richtung Kapverden, wo wir den Winter verbringen.